Die Rolladen

 

 

 

Die Kriterien des Rolladenstabes, das wichtigste Einzelteil des Rolladens, sind die Deckbreite ( Ansichtbreite des Stabes), Stabdicke und die Verhakung.
Die unterschiedlichen Profilquerschnitte beeinflussen hauptsächlich das Wickelverhalten und damit die eigentliche Funktion, den Rotationsdurchmesser im Hinblick auf den Platzbedarf im Rolladenkasten und die Stabilität als ausschlaggebende Größe für die maximale Abmessungen des Rolladens.
Rolladenstäbe gibt es aus Holz, Kunststoff oder Aluminium

 

Der Rolladenpanzer, entsteht durch das Zusammensetzen der einzelnen Rolladenstäbe. Außerdem gehört zu einem Rolladenpanzer ein Anfangsstab zur Befestigung des Panzers auf der Rolladenwelle und eine untere Abschlußleiste.

Im abgerollten Zustand befindet sich der Rolladen in seiner eigentlichen Gebrauchsfunktion. Der Panzer deckt die gesamte Öffnungsfläche (Fensterfläche) ab.
Beim Öffnen wird der Rolladenpanzer auf einer Welle im Rolladenkasten aufgerollt.

Es gibt mehrere Arten von Rolladenkästen:

Sturzkästen

Hier werden die Rolladenkästen in verschiedenen Ausführungsformen als U-förmige Hohlkörper hergestellt. Aufgrund der geforderten Wärmedämmung werden hauptsächlich Leichtbauplatten, Faserplatten und andere gut dämmende Baustoffe eingesetzt. Der Rolladenkasten wird schon beim mauern der Außenwände in das Gebäude einggesetzt.

Rolladen-Aufsatzkästen

Bei dieser Version wird der Rolladenkasten, der mit dem Fester- bzw. Türelement bereits fest verbunden ist, als sogenanntes Komplettelement geliefert und montiert.

Vorbaurolladenkästen

Diese Variante kann entweder direkt auf der Außenseite des Fensters oder auf der Außenwand des Hauses befestigt werden. Bei der Befestigung auf der Außenwand ist somit auch noch eine nachträgliche Montage möglich.